Samsung C3350 im TestSamsung C3350: Wasserdichtes Outdoor-Phone mit schöner Optik
Samsung hat als Elektronikhersteller auch bei der Produktion von Outdoor-Handys in der Vergangenheit jede Menge Erfahrung gesammelt. Das Samsung C3350 ist eine konsequente Weiterentwicklung der Xcover-Modellreihe und konzentriert sich auf zahlreiche Detailverbesserungen bezüglich der Widerstandsfähigkeit und der technischen Leistungen, die das Mobiltelefon noch besser für den Betrieb in der freien Natur rüsten sollen. Wir haben uns das C3350 als aktuellen Testkandidaten ausgesucht und stellen die Ergebnisse unseres Outdoor-Härtetests ausführlich vor.

Verpackung und Lieferumfang
Samsung hat das C3350 in einem optisch ansprechenden Karton verpackt. Auf dem Cover der Verpackung ist das Mobiltelefon in rauer Naturumgebung abgebildet. Wir hatten bei der Betrachtung der Kartons keine Zweifel daran, dass das C3350 ein Outdoor-Modell darstellen soll. Wasser und Wüstensand sind die dominierenden Design-Elemente, denen das Handy erfolgreich trotzen kann. Beim Lieferumfang gab Samsung sich traditionell und verzichtete auf zusätzliche Extras. Wir fanden alle notwendigen Einzelteile vor, die eine unverzügliche Testvorbereitung ermöglichten. Neben dem Gerät selbst lagen ein passender Akku, ein kompaktes Ladegerät, ein Headset und das gut verständliche Handbuch in der gut geschützten Verpackung.

Verarbeitung & Design
Das Design des Samsung C3350 ähnelte grundsätzlich den Vorgängermodellen, sodass der Hersteller auf eine Zweiteilung bestehend aus Display-Bereich und Tastenfeld setzte. Wir empfanden die dezenten optischen Veränderungen als gelungen, da uns das grundlegende Design-Konzept bereits gut gefallen hat. Das Gehäuse ist mit Abmessungen von 122 x 53 x 18 sehr kompakt und lag gut in unseren Händen. Die gute Ergonomie des Telefons ermöglichte uns jederzeit eine bequeme einhändige Bedienung. Im Gepäck ist uns das Outdoor-Handy aufgrund des geringen Gewichts von 110 Gramm kaum aufgefallen. Die Oberfläche des Gehäuses ist mit einer unauffälligen Gummierung versehen, die als Schutzumhüllung dient und nebenbei auch die Haptik erheblich verbessert.

Ausstattung und Funktionen
Bei der Ausstattung konzentriert Samsung sich auf die wesentlichen Telefonfunktionen. Neben Telefonie und dem Versand von Textnachrichten, konnten wir auch rudimentäre Internetdienste wie Twitter, YouTube oder Facebook nutzen. Dabei bewegte sich das C3350 aber maximal mit EGDE durch das virtuelle Netz. Kabellose Verbindungen waren zudem per Bluetooth 3.0 möglich. Zusätzlich verfügte das Outdoor-Gerät über eine praktische USB-Schnittstelle und einen Anschluss für das beiliegende Headset, das wir auch für die Telefonie nutzen konnten. Aufgrund der integrierten Quadband-Technik konnte das Handy in zahlreichen Mobilfunknetzen eingesetzt werden. Überaus praktisch, falls mit dem Handy auch Outdoor-Reisen ins Ausland geplant sind. Für Fotoaufnahmen stand uns eine solide Kamera zur Verfügung, die mit einer maximalen Auflösung von 1,9 Megapixeln arbeitet. In unserem Test zeichnete die Kamera sowohl im Innenbereich als auch unter freiem Himmel qualitativ hochwertige Bilder auf. Für musikalisches Vergnügen sorgte ein Mediaplayer, der mit den grundlegenden Multimedia-Einstellungen aufwartet und eine gelungene Nebenfunktion für bevorstehende Outdoor-Aufenthalte ist. Mit angeschlossenem Headset konnten wir zudem auf eine UKW-Radio-Anwendung zugreifen. Fotoaufnahmen und Musikdateien konnten wir auf einer zusätzlichen Speicherkarte auslagern, da das C3350 über einen Einschub für microSD-Karten mit einer Kapazität von bis zu 16 GB verfügt. In der Dunkelheit erleuchtete eine integrierte Taschenlampe unsere Umgebung.

Handhabung & Bedienung
Bei der Bedienbarkeit setzte Samsung auf ein hauseigenes Betriebssystem, mit dem wir gut zurechtkamen. Wichtige Telefonfunktionen erreichten wir zügig und ohne Umwege über praktische Schnellstart-Symbole. Die Struktur des Menüs war übersichtlich und auch für technische Laien jederzeit nachvollziehbar. Dabei diente das mittig platzierte Steuerkreuz in Verbindung mit den beiden Ecktasten als zentrale Bedieneinheit. Die Funktionen der Tasten wurden uns auf dem Display erläutert, sodass die Navigation auch ohne langes Suchen möglich war. Die scharfe Darstellungsqualität des 2,2 Zoll großen Bildschirms trug spürbar zu einer guten Handhabung bei.

Gesprächsqualität
Die Qualität der eingehenden und ausgehenden Anrufe war sowohl bei Festnetzverbindungen als auch in verschiedene Handy-Netze einwandfrei. Störendes Rauschen hörten wir zu keiner Zeit, die Klangqualität war stets klar. Besonders Sprache wurde gut verständlich übertragen. Bei der guten Netzleistung blieb der SAR-Wert erfreulich niedrig. Die Gesprächslautstärke war flexibel anpassbar und erreichte auch bei maximalen Werte eine hohe Klangqualität. Ideal, um auch in belebter Umgebung telefonieren zu können und unterwegs musikalisch unterhalten zu werden. Gelungen war auch die Sprachqualität mit angeschlossenem Headset.

Akkulaufzeit
Die Leistung des Lithium-Ionen-Akkus war in unserem Test einwandfrei, sodass auch lange Aufenthalte im Außenbereich möglich waren ohne den Weg über die nächste Steckdose planen zu müssen. Der Akku hat eine Kapazität von 1.300 mAh und benötigte für eine volle Ladung maximal 2 Stunden. Das Durchhaltevermögen im Dauerbetrieb hat uns überzeugt. Satte 19 Stunden Gesprächszeit im GSM-Modus standen uns zur Verfügung. Im energiesparenden Stand-By-Modus erreichten wir sogar eine Bereitschaft von bis zu 1000 Stunden.

Robustheit
Das Samsung C3350 ist enorm widerstandsfähig. Dieser Umstand ist dem Industriestandard IP67 zu verdanken, der das Mobiltelefon all unsere Härtetests unbeschadet überstehen ließ. Vor Stürzen aus mittlerer Höhe schützte das solide Gehäusematerial sowie die federnde Gummierung. Sämtliche Bauteile des robusten Outdoor-Phones fügten sich nahtlos zusammen, sodass Staub und Schmutz keine Möglichkeiten gegeben wurden an dem Gehäuse zu haften. Besonders hervorheben möchten wir die Wasserdichtigkeit. Kurze, maximal 30 Minuten andauernde, Tauchgänge in bis zu einem Meter Wassertiefe überstand das Mobiltelefon problemlos.

Vorteile:
+ Ansprechendes Design
+ Gummierte Oberfläche
+ Wasserdichtes Gehäuse
+ Staub- und stoßgeschützt
+ Taschenlampe
+ Einfache Handhabung

Nachteile:
– Kein GPS
– Kein UMTS

Fazit
In unserem Test erzielte das Samsung C3350 durchweg gute Ergebnisse. Positiv aufgefallen ist uns insbesondere die hervorragende Verarbeitung des Gehäuses, das durch seine hohe Widerstandsfähigkeit auch ungünstigen Umwelteinflüssen trotzt. Die einfache Handhabung ermöglichte uns eine zielgerichtete Navigation durch die zahlreichen Telefonfunktionen. Nette Nebenfunktionen wie das UKW-Radio, der Mediaplayer oder die Kamera sorgten unterwegs für Kurzweil. Durch die gute Leistung des Akkus konnten wir auf häufige Ladepausen verzichten, sodass das C3350 auch für ausdauernde Outdoor-Fans geeignet ist. Für das stimmige Gesamtkonzept vergeben wir sehr gute 5 von 5 Punkten.


<< zum Outdoor-Handy Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon Outdoor-Handy Bestseller